Textversion | Startseite | Links | Impressum
Sie sind hier: Startseite

Nurumassage Germany

Der Begriff Nuru-Massage bezeichnet eine traditionelle japanische Ganzkörper-Massagetechnik, bei der üblicherweise beide Beteiligten vollständig unbekleidet sind. Die Nuru-Massage wird daher zu den erotischen Massagen gezählt. Das Wort Nuru stammt dabei aus dem japanischen und bedeutet übersetzt „glitschig/glatt“.

Essentieller und namensgebender Bestandteil der Nuru-Massage ist die Verwendung eines zumeist geruchs- und geschmacksneutralen Massageöls, des Nuru-Gels, welches aus den Blättern des Nori-Seegrases gewonnen wird. Das Gel wird zu Beginn der Massage großflächig auf dem Körper des zu Behandelnden aufgetragen. Während der Massage wird versucht, einen möglichst umfassenden Körperkontakt zwischen den Beteiligten herzustellen, häufig indem sich der Masseur mit seinem gesamten Körper auf den zu Behandelnden legt. Dabei werden starke Berührungsempfindungen ausgelöst, die stressabbauend wirken sollen. Nicht selten ist die Nuru-Massage mit sexuellen Handlungen verbunden.
Damit die Körper der Beteiligten während der Anwendung nicht zu stark auskühlen, wird die Massage häufig in speziell beheizten Räumen wie etwa einem Dampfbad durchgeführt oder das Gel zuvor auf eine entsprechende Temperatur erwärmt.

Klassisches Nuru-Gel ist farblos sowie geruchs- und geschmacksneutral. Hauptbestandteil ist das sulfatierte Polysaccharid Fucoidan, das vorwiegend aus den Blättern der braunen Seegraspflanze (bot. Sphaerotrichia divaricata) gewonnen wird. Daneben werden häufig Kamille (Azulen) und Mineralien beigemischt. Das Gel verfügt über eine stark erhöhte Fluidität.

die traditionelle japanische Nurumassage

Der Ursprung der Nuru Massage liegt in Japan. Dort wird diese asiatische Massageform von Geishas durchgeführt um Entspannung und Glück nach der harter Arbeit zu spenden und neue Kraft für kommende Aufgaben zu tanken. Schon damals wurden die besonderen Eigenschaften von Tiefseealgen verwendet um ein besonders glitschiges Gel herzustellen.

Ebenso wie die Tantra Massage gehört die Nuru Massage zu den erotischen Massageformen. Die Tantra Massage hat ihren Ursprung im Buddhismus und Hinduismus und ist sehr spirituell. Nuru hingegen ist weniger spirituell. Jedoch sind beide Massagen darauf ausgelegt, Leidenschaft und sexuelle Energien zu bündeln um tiefe Entspannung, Zufriedenheit und inneres Gleichgewicht zu erlangen. Die Nuru Massage ist dabei viel sexueller und wird daher als Königin der erotischen Massagen bezeichnet.
Den Erfolg der Massage kann man sich auch so erklären. Schon immer waren Bordellbesuche als unsittlich angesehen. Die Nuru Massage ist jedoch sehr viel reiner als bezahlter Sex. Sie beginnt mit einem Reinigungsritual und einer anschließenden Body to Body Massage, wobei die Masseuse immer die Oberhand behält und bestimmt wie weit die Massage geht. Eine gute Geisha strahlt Spaß und gute Laune aus, es darf gelacht werden. Die Massage wird zu einem erotischen Spiel welches viel intimer und leidenschaftlicher, aber auch viel sittlicher als bezahlter Sex ist. Somit ist die Nuru Massage auch als Alternative zu unsittlich Bordellbesuchen.

Die Nurumassage wurde sehr früh in Thailand angewendet, wodurch sie auch oft als erotische Thai Massage bezeichnet wird.
Das originale Nuru Gel wird mittlerweile nicht mehr in Japan, sondern in Thailand produziert. Die Verlagerung der Produktion erfolgte nach der Katastrophe von Fukushima.

Quelle: Gleitmeister